Spickzettel – Seite lokal einrichten

Auf diesem Spickzettel sammele ich mal Befehle und Informationen, die ich bzw. man immer wieder braucht, um eine Seite lokal zur Entwicklung einzurichten. Zumindest ich kann mir das nie merken 🙂 Manche Befehle sind Linux- oder Ubuntu-spezifisch.

Dateien auf dem Server packen:

tar -czf archive.tar.gz foldername

ZIP-Datei mit einem FTP-Client herunterladen. Dann entpacken:

tar -xzf archive.tar.gz -C foldername

Datenbank exportieren (bei etwas größeren Datenbanken kommt man mit phpMyAdmin nicht weit):

mysqldump -h HOST -u USER -p --single-transaction --quick DATABASENAME > dump.sql

Oder, falls der Port angegeben werden muss:

mysqldump -h HOST -P PORTNUM -u USER -p --single-transaction --quick DATABASENAME > dump.sql

Datenbank importieren (bei etwas größeren Datenbanken kommt man auch hier mit phpMyAdmin nicht weit):

mysql -h HOST -u USER -p DATABASENAME < dump.sql

Um die Seite unter einer lokalen Domain, z.B. mysite.local erreichbar zu machen:

  1. Virtuellen Host einrichten:
    /etc/hosts editieren (z.B. mit sudo gedit /etc/hosts), sowas hier einfügen:

    127.0.0.1 mysite.local
  2. /etc/apache2/sites-available/mysite.conf anlegen mit folgendem Inhalt:
    <VirtualHost *:80>
        ServerName mysite.local
        DocumentRoot /var/www/VERZEICHNIS
        <Directory "/var/www/VERZEICHNIS">
            AllowOverride All
            Options Indexes  Multiviews FollowSymlinks
            allow from all
        </Directory>
    </VirtualHost>
  3. Softlink einrichten, um die lokale Seite zu aktivieren:
    sudo ln -s /etc/apache2/sites-available/mysite.conf /etc/apache2/sites-enabled/mysite.conf

    Noch einfacher geht es mit:

    sudo a2ensite mysite.conf

    Danke an thebod für den Hinweis!

  4. Danach den Apache noch neustarten:
    sudo service apache2 restart

5 Gedanken zu „Spickzettel – Seite lokal einrichten“

  1. Sieht ganz praktisch aus, allerdings noch 2 Vorschläge:
    – Für mysqldump und mysql der Paramter -p um das Passwort abzufragen.
    – statt sudo ln -s /etc/apache2/sites-available/MYDOMAIN /etc/apache2/sites-enabled/MYDOMAIN gibt es den Befehl ‚a2ensite MYDOAIN‘ (entsprechend dazu a2dissite, sowie a2enmod und a2dismod für Module)

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.