Photoshop CS3 – das große Reich der Grafiker

Ein Bericht über ein sehr umfangreiches Buch für Einsteiger und als Nachschlagewerk für alle Photoshop Begeisterten!

Quelle: Bild von www.galileodesign.de

Als ich mich vor ein paar Jahren das erste Mal so wirklich mit Photoshop beschäftigte, stellte sich für mich heraus, dass es neben den typischen Grundfunktionen doch sehr viele weitere Funktionen inne hat, die ich kennenlernen wollte. Also entschloss ich mich nach einiger Zeit dazu, mir ein Buch über Photoshop zu kaufen. Sehr passend – Weihnachten stand vor der Tür.

Photoshop war für mich die ideale Lösung, um Designs für Homepages zu erstellen. Simon übernahm dann immer die restlichen Aufgaben – insgesamt den Aufbau der Homepage. Also lag mein Ziel natürlich darin, im Buch Anregungen und Möglichkeiten geboten zu bekommen, um noch effektiver an Designs zu arbeiten. Und mit dem Buch öffnete sich diese Tür dahin einen großen Spalt breit.

Ungefähr 1000 Seiten ließen also so Einiges erhoffen und ich kann jetzt schon sagen, dass ich noch immer nicht fertig bin und ich das Buch schon seit knapp 2 Jahren besitze. Natürlich komme ich nicht regelmäßig dazu, dass Buch zu lesen, aber das Buch erfordert doch schon einige, viele Stunden, zumal es nicht nur ein Buch ist, was man mal eben durchlesen kann.

Das Buch ist aufgeteilt in 46 Kapitel, enthält eine CD mit Beispieldateien und eine DVD mit Video-Lektionen. Es ist nach verschiedenen Bereichen sortiert und erklärt einen Großteil aller Funktionen, die in Photoshop möglich sind. Natürlich kann es nicht alle Bereiche abdecken – ich glaube, dass das auch unmöglich ist.

Also fing ich an das Buch zu lesen und nach einer kleinen Einleitung ging es dann auch schon los. Erstmal mit den Grundfunktionen und ein paar hilfreichen Tricks, aber nach ca. 200 Seiten ging es dann doch schon in die tieferen „Ebenen“ von Photoshop hinein. Zu jedem Kapitel und zu sehr vielen Funktionen gibt es immer eine Beispieldatei auf der CD, an der ich das Erlernte anwenden kann. Diese Vorgehensweise wird durch das komplette Buch hinweg verwendet, was ich nur für gut heißen kann, da es für mich nichts Schlimmeres als reine Theorie gibt.

Nach aktuell 700 gelesenen Seiten denke ich, dass ich sagen kann, dass der Autorin Sibylle Mühlke (Verlag: Galileo Design) mit diesem Werk ein super Buch gelungen ist, was ich jedem Photoshop Fan und Anfänger nur empfehlen kann. Denn es dient auch als Nachschlagewerk und nicht nur zum einmaligen Lesen. Und für den Preis (49,90 Euro) ist das, was man geboten bekommt, absolut super.

Letztendlich will ich Euch – wenn ihr mit Photoshop anfangen wollt oder arbeitet – einfach ein Werk nahe legen, womit man dem großen Reich von Photoshop entgegentreten kann und anfangen kann das Programm zu beherrschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.