Balsamiq Mockups

Ihr habt schon immer ein Programm gesucht, womit ihr schnell, skizzenhaft und einfach eine Oberfläche für ein neues Programm oder eine neue Webseite erstellen könnt? Balsamiq Mockups wird euch dabei bestimmt helfen.

Nein es geht hier nicht um Balsamico Dressing oder um die Kaffeesorte Mokka, sondern um ein Programm, welches es erleichtert neue Software zu erstellen. Das Programm bietet euch verschiedene Möglichkeiten, um das Design für eine neue Homepage zu entwickeln oder um anderen eine neue Idee für eine neue Software aufs Papier zu bringen

Auch unsere Blog Seite könnte mit Mockups vorentwickelt werden, wie man an folgendem Bild sieht:

Quelle: Patrick Horn

Das Programm bietet euch verschiedene Möglichkeiten um eure Ideen zu verwirklichen:

  • Einfaches Einfügen von Elementen in euer Mockup
  • Auswahl von vorhandenen Icons oder eigenen Bildern
  • Export in PDF, PNG oder XML
  • Anfügen von Notizen
  • Präsentationsmodus
  • schnelle Zusammenstellung möglich
  • und und und

Alle Features des Programms aufzuzählen würde den Rahmen des Artikels sprengen, deswegen empfehle ich euch die Internetseite des Programms: http://www.balsamiq.com/

Wer Interesse am Entwickeln von Apps für das iPhone hat, der kann auch diese mit Mockups planen, wie euch folgendes Bild beweist:

Quelle: Patrick Horn

Wer Interesse daran hat dem kann ich nur empfehlen sich die Demo Version mal runterzuladen. Doch einen Nachteil hat das Programm: Es ist nicht OpenSource, sondern kostet Geld (79$). Doch das Programm ist das Geld wirklich wert.

2 Gedanken zu „Balsamiq Mockups“

  1. Ja schade, dass es das nicht kostenlos und Open Source gibt. Das scheint in dem Bereich auch nicht so einfach zu sein. Ich habe letztens das Firefox Addon Pencil gefunden. Habe aber noch nichts damit gemacht. Wäre mal interessant zu wissen, ob sich deine Beispielgrafiken auch damit annähernd genauso erzeugen lassen 🙂

  2. Immer wieder finde ich Artikel, die über Balsamiq berichten. An sich finde ich das Konzept ja ganz cool! Doch so richtig weiß ich nicht, ob sich das Ganze für mich lohnen würde….finde die „gekritzelten“ Mockups müssen zu meinem Produkt und meiner Zielgruppe passen…Ich habe nicht viele Kunden, wo ich sagen würde, dass das passen könnte…und für die Wenigen, bei denen es passend wäre, ist mir der Preis dann doch etwas zu hoch. Bis jetzt arbeite ich nämlich immer mit Photoshop und billig ist das auch nicht…Lade mir die Motive davor bei https://www.chris-hortsch.de/webdesign-blog.html runter und bearbeite diese anschließend. Aber ich denke trotzdem, dass ich mir die Demo version von Balsamiq mal runterladen werde – wer weiß, vielleicht überzeugt es mich ja doch es zu kaufen. 🙂

    Liebe Grüße
    Floyd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.